10'400 Bücher – 1100m ü.M.

 

Bibliothek Andreas Züst, St. Anton, 1100 m ü. M. 

 

Der Alpenhof, ein ehemaliges Hotel an majestätischer Lage auf dem appenzellischen St. Anton (1110 m. ü. M.) gelegen, ist ein inspirierender Rückzugs- und Arbeitsort mit Raum für Austausch und Erholung. Es beherbergt die Bibliothek Andreas Züst, die rund 10’400 Titel zu Themengebieten wie Wetter, Geologie, Astronomie, Physik, Literatur, Fotografie, Kunst, Kitsch und Populärkultur umfasst. Der Fotograf, Maler, Naturwissenschaftler, Verleger und Sammler Andreas Züst (1947–2000) war eine legendäre Figur des schweizerischen und europäischen Kunstlebens.  

 

Die Bibliothek Andreas Züst bietet zweimal jährlich – jeweils für die Monate April und November – drei Atelierstipendien an. Bewerben können sich in- und ausländische Kulturschaffende aller Sparten (Bildende Kunst, Literatur, Neue Medien, Musik, Bühne, Design, Architektur, Film, Foto bis hin zu angewandten Künsten und kunstnahen Wissenschaften). Zudem findet rund zweimal pro Jahr ein zweitägiger Workshop statt. Hierfür wird jeweils ein Gast eingeladen, aus dem Bestand der Bibliothek ein Buch auszuwählen und dieses als Ausgangspunkt für einen zweitägigen Workshop zu nutzen. 

 

Leitung: Mara Züst 

Studium Visuelle Kommunikation FH/Theorie der Gestaltung und Kunst (ZHdK), MA-Studium der Kunstgeschichte und Geschichte an der Universität Zürich. Tätig als Künstlerin, Kunstvermittlerin und Autorin ist sie zudem wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institute for Contemporary Art Reserach/ZHdK sowie Verantwortliche des Nachlasses Andreas Züst, der auch die Bibliothek Andreas Züst betreibt. Sie wird uns Einblick in ihre spannende Arbeit aim Alpenhof geben. 

 

Moderation: Beate Frommelt

 

Veranstaltungsdetails

Datum

4. März 2020

 

Uhrzeit

19.00 Uhr

 

Ort

Kunstschule Liechtenstein

 

Kosten

Eintritt frei

Zurück