Im Spannungsfeld zwischen Produktdesign und Kunst

Einblick in die Keramikfachklasse Bern

 

Keramiker:innen entwerfen und realisieren Geschirr sowie andere Gebrauchskeramik, Baukeramik, Skulpturen, Objekte, Unikate und Kleinserien. Die Arbeit reicht vom Entwurf über die Umsetzung bis hin zur finalen Produktion. Weiter gehören Dokumentation, Präsentation und Verkauf der eigenen Arbeiten zu den beruflichen Tätigkeiten. 

 

Die Schule für Gestaltung Bern und Biel bietet als einzige Ausbildungsstätte in der deutschen Schweiz die vierjährige Vollzeitausbildung zur beziehungsweise zum Keramiker:in mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) an, als gleichwertige Alternative zur klassischen Berufslehre.

 

Kleine, altersdurchmischte Klassen schaffen eine anregende Atmosphäre und tragen zum persönlichen Lernerfolg bei. Berufserfahrene Lehrpersonen aus den Bereichen Keramik, Kunst und Design unterstützen in der theoretischen Auseinandersetzung, bei der Realisierung eigener Projekte und im Prozess zur individuellen Ausrichtung innerhalb des Fachbereiches.

 

Um bereits früh im Vorkursjahr potenzielle Ausbildungsmöglichkeiten kennenzulernen, stellt Christian Horisberger (Produktdesigner, Szenograf und Dozent) die Keramikfachklasse Bern vor.

 

Referent: Christian Horisberger

Veranstaltungsdetails

Datum

15. September 2021

 

Uhrzeit

17.30 Uhr

 

Ort

Kunstschule Liechtenstein

Zurück