Ein Tag für die Kunst – Donnerstag

Die Tagesklasse

Du möchtest dich einen Tag pro Woche mit Kunst und bildnerischer Gestaltung beschäftigen? Die Tagesklasse bietet dir eine breite Umschau in den Bereichen Zeichnen, dreidimensionales Gestalten, Installation, Druckgrafik, Malerei und Fotografie. Du lernst Begriffe sowie Diskurse der Kunstgeschichte und der zeitgenössischen Kunst kennen. Wissen, das sich lohnt.

 

Modul 1: Die Figur und das Andere

Die Darstellung des Menschen als Themenbereich beschäftigt Kunstschaffende seit je her. Ob gezeichnet, gemalt oder modelliert – der Mensch wird häufig im Kontext zu etwas Anderem dargestellt. In diesem Block untersuchen wir die menschliche Figur in Bezug zum Anderen. Dies kann zum Beispiel sein: Figur und Attribut, Figur und Raum, oder die Verwandlung der Figur in etwas Anderes.  Am ersten Tag werden wir einige zeichnerische Einführungsübungen machen. Unser eigener Körper dient uns dabei als Modell. Das «Andere» setzen wir hinzu, das heisst wir erfinden Attribute oder Anhängsel. Mittel in diesen sechs Tagen: Zeichnung, Monotypie, Modellierton. 

4.2. | 11.2. | 25.2. | 4.3. | 11.3. | 18.3.2021

Leitung: Christian Herter

 

Modul 2: Jeder Schatten ist anders – Wer seinen Schatten überspringen möchte, muss dessen Grösse genau kennen.

Zahlreiche Künstler*innen haben die Medialität des Schattens zur Reflexion des eigenen Seins thematisiert. Die Arbeit mit Schatten wirft grundsätzliche Fragen auf: der Wahrnehmung, der Identität, der Projektion und des Verhältnisses, der Differenz von Realität, Original und Bild. Das Setting der Schattenarbeit ermöglicht die grundlegenden, bildnerischen Parameter wie Format, Grösse, Figur-Grund, Positiv, Negativ, Komposition, Farbe, Materialität zu wiederholen und zu vertiefen.

 

Techniken, Vorgehen: 

Projektionen, Licht und Schattenspiele von Körpern werden malerisch und zeichnerisch erforscht. Die Anlage mit den Lichtprojektoren besitzt installatives und performatives Potential, das ebenfalls untersucht werden kann (Körper und Bewegung). Cyanotypie: Fotografisches Verfahren (mit Licht und Schatten zeichnen).

25.3 | 22.4 | 29.4.2021

Leitung: Beate Frommelt

 

Modul 3: Ich, du, wir – jetzt! 

Inhaltlich steht das Motto: «Ich, du, wir – jetzt!» im Fokus unserer Auseinandersetzung. Hierbei widmen wir uns der Frage rund um die aktuelle, eigene Position innerhalb unserer unmittelbaren Mitwelt und die Möglichkeiten unserer persönlichen Teilnahme oder Mitgestaltung. Fragestellungen, Lösungsansätze und -optionen wollen bildnerisch aufbereitet bzw. ausgearbeitet werden. Bevorzugte bildnerische Gestaltungsmittel oder -techniken wie beispielsweise Zeichnung, Malerei, digitale Medien (Einführung in Photoshop, Illustrator od. InDesign), Hochdruck oder 3-dimensionale Techniken sollen zur Umsetzung obiger Fragestellungen und gedanklichen Prozesse dienen. Transferleistungen von Arbeiten vorangegangener Unterrichtsmodule sind erwünscht. 

6.5. | 20.5. | 27.5. | 10.6. | 17.6.2021

Leitung: Manuela Bischofberger, Martin Walch

Kursdetails

Anmelden

Beginn

Donnerstag, 4. Februar 2021

 

Zeit

9.30–12 und 13.30–16.15 Uhr

 

Termine

4.2. | 11.2. | 25.2. | 4.3. | 11.3. | 18.3. | 25.3. | 22.4. | 29.4. | 6.5. | 20.5. | 27.5. | 10.6. | 17.6.2021

 

Ort

Kunstschule Liechtenstein
OG Atelier 3

 

Mitzubringen

Malhemd

 

Voraussetzungen

Die Aufnahme erfolgt über ein Informationsgespräch.

 

Kosten

CHF 1760.00 inkl. Grundmaterial

 

Ermässigung

Jugendliche unter 18 und Senioren ab 65 Jahren erhalten eine Preisermässigung von 25%.

 

Leitung

Lehrende der Kunstschule