Fetzen, Fasern, Fäden

Textilien in der Kunst des 20./21. Jahrhunderts

 

​Textilien dienen in der Kunst als reichhaltiges Experimentierfeld. Doch wenn wir an Kunst denken, neigen wir eher dazu, uns gemalte Bilder, Zeichnungen 

 

Leena Crasemann studierte Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft in Berlin und Pisa. Nach ihrem Studium promovierte sie in Berlin, wobei ihre Doktorarbeit sich mit künstlerischer Fotografie und dem kolonialen Bildererbe befasste. Anschliessend war sie in Forschungsprojekten an den Universitäten Hamburg, Weimar und Siegen tätig. Seit Sommer 2022 lebt sie in Basel, wo sie bei dem Familienbetrieb Knoell Rahmen arbeitet, der Kunstwerke einrahmt, und Führungen am Museum Tinguely gibt. Sie hat verschiedene Bücher, Artikel und Texte in Ausstellungskatalogen veröffentlicht.

 

Bild: Kaoru Hirano, Untitled (panties), 2009, Installation im Rahmen der Ausstellung «Exploring inside the ship!», 2009 Fotografie: Yoshihiko Shikada

Veranstaltungsdetails

Datum

25. Februar 2025

 

Uhrzeit

17.30 Uhr

 

Ort

Kunstschule Liechtenstein

 

Kosten

Ohne Voranmeldung. Eintritt frei.

Zurück